Datenschutz-Grundverordnung

I. Name und Anschrift der verantwortlichen Person

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten und anderer Datenschutzvorschriften ist der:

Ryder Executive Search e.K.
Eigentümerin: Louise Landau
63067 Offenbach am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0) 160 965 60923

E-Mail: info@ryderexecutivesearch.com

Website: www.ryderexecutivesearch.com

II Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. den Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur mit Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in den Fällen, in denen eine vorherige Einwilligung aus sachlichen Gründen nicht eingeholt werden kann und die Verarbeitung der Daten gesetzlich zulässig ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Absatz. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der unser Unternehmen unterliegt, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
In Fällen, in denen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern, ist Art. 6 Absatz. 1 lit. d INLB als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Aufbewahrungsfrist

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfallen ist. Darüber hinaus dürfen Daten gespeichert werden, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in EU-Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine nach den vorgenannten Normen vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist abläuft, es sei denn, dass eine weitere Speicherung der Daten zum Zwecke des Abschlusses oder der Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Protokolldateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisch Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Die folgenden Daten werden gesammelt:
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Nutzers
Der Internetdienstanbieter des Nutzers
Die IP-Adresse des Benutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Websites, von denen aus das System des Nutzers auf unsere Website zugreift
Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Die Daten werden auch in den Logdateien unseres Systems gespeichert. Diese Daten werden nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung von Daten und Logfiles dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, damit die Website an den Computer des Nutzers ausgeliefert werden kann. Zu diesem Zweck muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionalität der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
Zu diesen Zwecken gehört auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Lagerung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erhebung von Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens nach sieben Tagen der Fall. Eine Lagerung über diesen Zeitraum hinaus ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Möglichkeit des Einspruchs und der Entfernung

Die Erhebung von Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht also keine Möglichkeit eines Widerspruchs seitens des Nutzers.
IV. Verwendung von Cookies
Unsere Website verwendet keine Cookies. Wir nutzen ausschließlich die Dienste von Google Analytics. Siehe Punkt VI.

V. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website gibt es ein Kontaktformular, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit in Anspruch, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) Anrede
(2) Vorname
(3) Nachname
(4) Betreff
(5) Ihre Nachricht

Zum Zeitpunkt des Versendens der Nachricht werden auch die folgenden Daten gespeichert:

(6) Die IP-Adresse des Nutzers
(7) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Alternativ können Sie uns auch über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

In diesem Zusammenhang werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Absatz. 1 lit. a DSGVO, wenn der Nutzer seine Zustimmung gegeben hat.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Rahmen des Versands einer E-Mail übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns lediglich zur Abwicklung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail ist dies auch das notwendige berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten.

4. Dauer der Lagerung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und die per E-Mail übermittelten Daten ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Das Gespräch ist beendet, wenn aus den Umständen geschlossen werden kann, dass die betreffende Angelegenheit endgültig geklärt ist.

Die während des Sendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht.

5. Möglichkeit des Einspruchs und der Entfernung

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail(info@ryderexecutivesearch.com) Kontakt mit uns auf, kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann das Gespräch nicht fortgesetzt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VI. Webanalyse durch Google Analytics

1. den Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir verwenden Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“,

Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website durch die Websitebesucher werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und

installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie auf den folgenden Link klicken, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, das die Erfassung von Daten durch Google Analytics auf dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie erneut auf diesen Link klicken): Google Analytics deaktivieren.

Google Remarketing

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat die Dienste von Google Remarketing auf dieser Website integriert. Google Remarketing ist eine Funktion von Google AdWords, die es einem Unternehmen ermöglicht, Internetnutzern, die zuvor die Website des Unternehmens besucht haben, Anzeigen zu zeigen. Die Integration von Google Remarketing ermöglicht es einem Unternehmen also, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Internetnutzer somit interessenrelevante Werbung anzuzeigen.

Google Remarketing wird von Google Inc. betrieben, 1600 Amphitheater Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google Remarketing besteht darin, interessenbezogene Werbung anzuzeigen. Google Remarketing ermöglicht es uns, Anzeigen über das Google-Werbenetzwerk oder auf anderen Websites zu schalten, die auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Internetnutzer zugeschnitten sind.

Google Remarketing setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde bereits oben erklärt. Durch das Setzen des Cookies wird Google in die Lage versetzt, den Besucher unserer Website wiederzuerkennen, wenn er anschließend Websites aufruft, die ebenfalls Mitglied des Google-Werbenetzwerks sind. Jedes Mal, wenn Sie eine Website besuchen, auf der der Google Remarketing-Dienst integriert ist, identifiziert sich der Internetbrowser der betroffenen Person automatisch mit Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erlangt Google Kenntnis von personenbezogenen Daten, wie z.B. der IP-Adresse oder dem Surfverhalten des Nutzers, die Google u.a. dazu verwendet, interessenbezogene Werbung anzuzeigen.

Cookies werden verwendet, um persönliche Informationen zu speichern, z. B. die von der betroffenen Person besuchten Websites. Bei jedem Besuch unserer Website werden personenbezogene Daten einschließlich der IP-Adresse der von der betroffenen Person genutzten Internetverbindung gespeichert und an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google kann diese durch den technischen Prozess gesammelten persönlichen Daten an Dritte weitergeben.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Außerdem hat die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung von Google zu widersprechen. Dazu muss die betroffene Person von jedem der von ihr verwendeten Internetbrowser aus den Link https://www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

3. Datenschutzbestimmungen für die Anwendung und Nutzung von Google AdWords

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat Google AdWords auf dieser Website integriert. Google AdWords ist ein Internet-Werbedienst, der es Werbetreibenden ermöglicht, Anzeigen sowohl in den Ergebnissen der Google-Suchmaschine als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, im Voraus bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mit denen eine Anzeige nur dann in den Suchmaschinenergebnissen von Google angezeigt wird, wenn der Nutzer die Suchmaschine verwendet, um ein für das Schlüsselwort relevantes Suchergebnis zu erhalten. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mit Hilfe eines automatischen Algorithmus und unter Berücksichtigung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenbezogenen Websites geschaltet.

Google AdWords wird von Google Inc. betrieben, 1600 Amphitheater Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Website durch die Einblendung von interessenbezogener Werbung auf den Websites von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Google-Suchmaschine sowie durch die Einblendung von Werbung Dritter auf unserer Website.

Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird von Google ein sogenannter Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person abgelegt. Was Cookies sind, wurde bereits oben erklärt. Ein Konvertierungs-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und wird nicht zur Identifizierung der betreffenden Person verwendet. Wenn das Cookie noch nicht abgelaufen ist, wird das Conversion-Cookie verwendet, um festzustellen, ob bestimmte Unterseiten, wie z. B. der Warenkorb eines Online-Shop-Systems, auf unserer Website aufgerufen wurden. Mit Hilfe des Conversion-Cookies können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob eine betroffene Person, die über eine AdWords-Anzeige auf unsere Website gelangt ist, einen Kauf getätigt, d. h. einen Kauf abgeschlossen oder abgebrochen hat.

Die durch die Verwendung des Conversion-Cookies gesammelten Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besucherstatistiken für unsere Website zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden von uns wiederum verwendet, um die Gesamtzahl der Nutzer zu ermitteln, die über AdWords-Anzeigen auf uns aufmerksam geworden sind, d.h. um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Google AdWords-Werbekunden erhalten von Google Informationen, die zur Identifizierung der betroffenen Person verwendet werden könnten.

Der Konvertierungs-Cookie wird verwendet, um persönliche Informationen zu speichern, wie z. B. die von der betroffenen Person besuchten Websites. Bei jedem Besuch unserer Website werden personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse der von der betroffenen Person verwendeten Internetverbindung, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google kann diese durch den technischen Prozess gesammelten persönlichen Daten an Dritte weitergeben.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Außerdem hat die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung von Google zu widersprechen. Dazu muss die betroffene Person von jedem der von ihr verwendeten Internetbrowser aus den Link https://www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

4. Rechtsgrundlage und Speicherdauer

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung gemäß den obigen Absätzen ist Art. 6 (1) (f) GDPR. Unser Interesse an der Datenverarbeitung besteht insbesondere darin, den Betrieb und die Sicherheit der Website zu gewährleisten, zu untersuchen, wie Besucher die Website nutzen, und die Nutzung der Website zu vereinfachen.

5. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht es uns, das Surfverhalten unserer Nutzer zu analysieren. Durch die Auswertung der gewonnenen Daten sind wir in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Website zusammenzustellen. Dies hilft uns, unsere Website und ihre Benutzerfreundlichkeit ständig zu verbessern. Zu diesen Zwecken haben wir auch ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten gemäß Art. 6 (1) lit. f GDPR. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer am Schutz ihrer persönlichen Daten ausreichend Rechnung getragen.

6. Dauer der Lagerung

Sofern nicht ausdrücklich angegeben, speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung der verfolgten Zwecke erforderlich ist.

7. Einspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert und von dort an unsere Website übermittelt. Als Nutzer haben Sie daher die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Internet-Browser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch geschehen. Wenn Cookies für unsere Website deaktiviert werden, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Website in vollem Umfang genutzt werden.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

VII. Rechte der betroffenen Person

Die folgende Liste enthält alle Rechte der betroffenen Person nach der Datenschutz-Grundverordnung. Rechte, die für Ihre eigene Website irrelevant sind, müssen nicht erwähnt werden. In dieser Hinsicht kann die Liste gekürzt werden.

Wenn personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie die betroffene Person im Sinne der DSGVO und haben die folgenden Rechte gegenüber dem Verantwortlichen:

1. Recht auf Information

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie bei der zuständigen Person folgende Informationen anfordern:

(1) die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;

(3) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Sie betreffenden personenbezogenen Daten weitergegeben wurden oder werden;

(4) die vorgesehene Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls eine konkrete Angabe nicht möglich ist, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Rechts auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung;

(6) das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie über den Umfang und die beabsichtigten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die entsprechenden Garantien gemäß Art. 46 GDPR im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Die verantwortliche Person muss die Korrektur unverzüglich vornehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können beantragen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter den folgenden Bedingungen eingeschränkt wird:

(1) wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten während eines Zeitraums bestreiten, der es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verwendung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, Sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO und es ist noch nicht sicher, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Ihre Gründe überwiegen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten – abgesehen von ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats erhoben werden.

Wenn die Einschränkung der Verarbeitung gemäß den oben genannten Bestimmungen erfolgt, werden Sie von dem Verantwortlichen informiert, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Verpflichtung zur Löschung

Sie können den für die Verarbeitung Verantwortlichen auffordern, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, und der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO basiert, und es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt.

(3) Gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO und es liegt kein vorrangiger berechtigter Grund für die Verarbeitung vor, oder Sie erheben Widerspruch gemäß Art. Art. 21 Abs. 2 GDPR, um der Verarbeitung zu widersprechen.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, erforderlich.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Verbindung mit Diensten der Informationsgesellschaft erhoben, die gemäß Artikel 8 Absatz 1 der DSGVO angeboten werden.

b) Informationen an Dritte

Wenn die verantwortliche Person Ihre personenbezogenen Daten veröffentlicht hat und gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu löschen, ergreift er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung verantwortlich zu sein, die personenbezogenen

Daten verarbeiten, um sie darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person sie gebeten haben, alle Verknüpfungen zu diesen personenbezogenen Daten zu löschen oder diese personenbezogenen Daten zu kopieren oder zu vervielfältigen.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist

(1) das Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit auszuüben;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung im Einklang mit dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i und Art. 9 Abs. 3 GDPR;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivierungszwecke, für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke acc. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, sofern das unter Buchstabe a) genannte Recht die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen könnte, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Information

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Sie haben gegenüber der verantwortlichen Person das Recht, über diese Empfänger informiert zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben auch das Recht, diese Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln, ohne dass der für die Verarbeitung Verantwortliche, dem die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, Sie daran hindern kann, vorausgesetzt, dass

(1) Die Verarbeitung beruht auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz. 1 lit. a GDPR oder Art. 9 Abs. 2 lit. einer Datenschutz-Grundverordnung oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Absatz. 1 lit. b GDPR basiert und

(2) die Verarbeitung erfolgt mit Hilfe automatisierter Verfahren.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Freiheiten und Rechte anderer Menschen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt und die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke des Direktmarketings widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Ungeachtet der Richtlinie 2002/58 / EG haben Sie die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft auszuüben, die mit Hilfe automatisierter Verfahren unter Verwendung technischer Spezifikationen arbeiten.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor dem Widerruf.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht für die Entscheidungsfindung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und der verantwortlichen Person erforderlich ist,

(2) auf der Grundlage von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften geeignete Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.

Diese Entscheidungen dürfen sich jedoch nicht auf besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 GDPR, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und geeignete Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

In den unter den Nummern 1 und 3 genannten Fällen trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anhörung bei der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs gemäß Artikel 78 DSGVO. 78 DS-GVO.